Schweizerische Stiftung Public Domain - Logo
Schweizerische Stiftung Public Domain - ursprüngliches Logo

Schweizerische Stiftung Public Domain - Historie

Carl Flisch (Musikhistoriker), Christoph Zimmermann (Audiotechniker) und Philippe Perreaux (Urheberrechtsjurist) hatten schon 2009 die Idee, dass viel Musik auf Schellackplatten in der Public Domain ist. Juristen nennen das "gemeinfrei". Denn alle Schellackplatten sind älter als 1960.

Sie wollten das von der frühen Tontechnik aufgezeichnete musikalische Erbe digital bewahren und der Allgemeinheit zugänglich machen. So starteten sie das Projekt Public Domain der Stiftung Wikimedia Deutschland.

Im Dezember 2012 wurde die Schweizerische Stiftung Public Domain gegründet. Sie übernahm die Geräte, Platten und Digitalisate des Projekts.

2017 wurde das Archiv und der Sitz der Stiftung nach Rüti ZH verlegt.

Presse

Dokumente