Schweizerische Stiftung Public Domain - Logo
Schweizerische Stiftung Public Domain - Logo

Archivgut

Die rund 70'000 Schellackplatten der Schweizerischen Stiftung Public Domain stammen etwa zu einem Drittel aus dem Privatbesitz von Carl Flisch, zu einem Drittel aus der Sammlung Martin Osterwalder und der grosse Rest wurde vom Projekt oder der Stiftung Public Domain angeschafft.

Aktuell wird die Sammlung inventarisiert. In dieser Phase werden keine neuen Schellackplatten gekauft. Es kommen aber laufend kleinere Schenkungen dazu.

Vorstand

Der Vorstand der Stiftung besteht heute aus:
Christoph Zimmermann (Präsident)
Hartwig Thomas (Geschäftsführung)
Bruno Jehle (kulturelles Erbe)
Peter Ljunggren (Rechtsberater)
Samuel Zünd (Musikexperte)

Laufende Arbeiten

Es wird Jahre dauern, bis alle Labels unserer Platten fotografiert und alle Tonspuren digitalisiert sind. Wir machen den digitalisierten Teil unseres Inventars zugänglich, während wir es laufend ergänzen.

Finanzen

Die Schweizerische Stiftung Public Domain ist noch nicht nachhaltig finanziert. Sie benötigt dringend Spenden, um Archivmaterial und Büro- und Magazinmiete zu bezahlen. Alle Arbeiten werden ehrenamtlich geleistet. Momentan hat die Enter AG den Grossteil dieser Kosten übernommen. Um diese Kosten selber zu tragen, benötigt die Stiftung dringend Geldspenden.